Bring!

Posted on October 29, 2013

Flattr this!

Eigentlich ja ein seltsamer Name für eine Einkaufsliste …

Andererseits ein kleines, feines Progrämmchen für das universelle Problem der “Einkaufsliste”.

bring-ico

Einfach, intuitiv und inzwischen “darf” man sogar eigene Dinge (“Pinienkerne”) anlegen, die in der App nicht vorhanden sind.

bring-detail

KLEIN. FEIN. MEIN.

 

TV, ZDF Info und so …

Posted on September 10, 2013

Flattr this!

Neulich beim Rumzappen (in diversen Mediatheken im Netz) bin ich der ZDF Mediathek auf drei interessante Berichte gestoßen –
Stories zu:

  • Apple
  • Nintendo
  • Microsoft

Für einen Nerd wie mich nichts wirklich Neues (bis darauf das ein Apple Store von “iOccupy” in Hamburg besetzt wurde) aber für jeden der noch nie etwas (außer der Werbung) von diesen Firmen gesehen hat sehenswert 🙂

Geschichte von Nintendo

Vom Spielkartenhersteller zum Spielkonsolenplatzhirsch und ein kurzer Ausblick auf die Zukunft.

Link zur ZDF Mediathek

Mythos Apple: Ulrich protestiert

Apples Geheimnis, Apples dunkle Seiten und warum ´wir´ Apple <3.

Link zur ZDF Mediathek

Microsoft Story

Bill Gates kennt jeder – dem Namen nach.
Aber kennst Du Winzigweich ? Äh Microsoft ….

Link zur ZDF Mediathek

Viel Spass beim Gucken (ca. 125 Minuten einplanen für alle drei).

 

 

Menscheln’de Apple Teile

Posted on February 06, 2013

Flattr this!

Gestern hatte ich mich mal TV technisch zur ARD verirrt. Ok, verirrt ist das falsche Wort – ich wollte mir den Markencheck nachschauen, den ich am Montag versäumt hatte 🙂

Für jemanden der Apple kennt, bzw. sich dafür interessiert gab’s nicht viel Neues – bis auf ein bemerkenswertes Experiment:

Insgesamt 25 Samsung und Apple Fanboys & -girls wurden mittels MRT untersucht, während die Probanden Bilder von Samsung bzw. Apple Produkten anschauten. Die Auswertung ergab folgendes:

“Eine Interpretation könnte sein”, so Professor Gallinat, “dass Samsung eher ein Produkt ist, welches mit dem Kopf zu tun hat, während Apple eher ein Produkt ist, welches mit dem Bauch oder dem Bauchgefühl zu tun hat.”

Und es gibt noch einen weiteren erstaunlichen Befund. Zwei weitere Hirnregionen fallen beim Betrachten der Apple-Produkte besonders auf. Sie werden aktiviert, wenn Menschen ein Gesicht sehen oder emotionale Gesichter bewerten. “Das ist außergewöhnlich, weil Apple kein Gesicht hat. Apple ist ein technisches Produkt”, so Gallinat. Demnach hat Apple es geschafft, ein Gerät zu vermenschlichen.

Quelle: ARD – Apple Markencheck

Wow – erklärt so einiges 🙂

Interessant wäre es natürlich dieses Experiment im größeren Maßstab zu wiederholen – wenn man allerdings dieses Experiment weiterdenkt, erklärt das doch ein klein wenig den Fanatismus (bzw. die Religiosität) der “Mein-Handy-Ist-Besser-Als-Deines” Debatten.

Insgesamt eine gut gemachte Sendung. Ich fands nur leider etwas einseitig auf den Bedingungen der Herstellung von Apple Teilen rumzureiten (Arbeitsbedingungen, FoxConn, Marge von Apple/Handy etc.) ohne auch nur mit einem Wort zu erwähnen das es beim Mitbewerb, bzw. bei der Handyproduktion im Allgemeinen recht unschön zugeht.

Weiterführende Links: